Shop Name

Produktkategorien

Fliegengitter ohne Bohren

Wer Zuhause das Problem von Insekten in der Wohnung oder im Haus lösen möchte, ohne dabei Türrahmen oder Fensterrahmen beschädigen zu wollen, hat gleich mehrere Möglichkeiten, Fliegengitter ohne Bohren zu verwenden. Entweder möchte man keine fixe Lösung, um jederzeit das Fliegengitter wieder abnehmen zu können oder ist Mieter und darf gar nicht bohren, damit Türen und Fenster nicht beschädigt werden.

Hier bieten sich für Fenster so genannte Fliegengitter Spannrahmen an. Nach sorgfältigem Ausmessen des Fensters, schneidet man den Rahmen zu und befestigt mit Hilfe von Winkeln das Fliegengitter im Fenster. Dieses lässt sich rückstandslos wieder entfernen. Wer eine günstigere Lösung sucht, verwendet Klettbänder, die an die Außenseite des Fensterrahmens geklebt werden und die sich ebenfalls leicht wieder entfernen lassen. Das Fliegennetz wird dann einfach rundherum auf das Klettband gespannt. Diese Methode ist jedoch nicht sehr nachhaltig und daher ist davon eher abzuraten.

Bei Balkontüren hat man mehrere Möglichkeiten, ohne bohren auszukommen. Ebenfalls bietet sich ein Rahmen an, der sich wie eine Tür öffnen lässt. Hierbei wird der Türrahmen ausgemessen, der Rahmen zugeschnitten, das Fliegennetz eingespannt und mit Winkeln in den Türrahmen eingehängt. Durch Magnete wird die Tür zu gehalten. Diese Methode ist jedoch ziemlich instabil und wem eine Tür zu aufwendig ist, hat mit einem Fliegenvorhang eine günstigere Alternative.

Dieser wird oben am Türrahmen befestigt. Mehrere breite Fliegengitterstreifen hängen bis auf den Boden von diesem herab und versperren lästigen Mücken den Weg ins Innere. Man selbst schiebt den Vorhang einfach zur Seite und gelangt ins Freie. Die entscheidenden Vorteile jeder dieser Fliegengitter ohne Bohren liegen auf der Hand. Die Montage ist einfach und kann von jedem selbst erledigt werden. Egal ob Spannrahmen, loses Netz, Fliegengittertür oder Fliegenvorhang, sind alle Lösungen ohne bohren möglich und dadurch keine Beschädigungen der Fensterrahmen und Türrahmen nötig. Da freut sich der Vermieter.

Denn Fliegengitter ohne Bohren können nach Ende des Mietverhältnisses rückstandslos abmontiert werden. Die wohl eleganteste Lösung, Insekten draußen zu halten, ist der Klemmrollo. Diese lassen sich ebenfalls ohne bohren montieren. Für den Zusammenbau des Montagesets wird zunächst der obere Fensterrahmen ausgemessen, in den letztlich das Rollo geklemmt wird. Nun wird die Kassette, in der sich das Rollo befindet entsprechend zugeschnitten. Scharfe Kanten werden abgefeilt.

Nachdem Griffe und Zugkordel montiert sind, ist der Klemmrollo schon fast fertig. Die Führungsschienen werden senkrecht entlang des Fensterrahmens ausgemessen und zugesägt. Durch eine Feder wird der Klemmrollo oben im Fensterrahmen gehalten und mithilfe der Griffe und der Zugkordel kann man das Gitter öffnen und wieder schließen. Der Vorteil zu den anderen Lösungen liegt auf der Hand. Die Klemmrahmen, Netze und Vorhänge bleiben immer fix im Fenster oder in der Tür. Den Klemmrollo kann man öffnen und schließen.

Bohren zu müssen oder die fixe Montage war einmal und ist heute nicht mehr notwendig. Mittlerweile gibt es mehrere einfache und elegante Lösungen, seine vier Wände von Insekten frei zu halten. Es ist für jeden Geldbeutel und für jedes Montagetalent etwas dabei. Sie sind einfach anzubringen und rückstandslos wieder zu entfernen. Aber vor allem halten sie lästige Fliegen und Mücken und anderes Getier draußen. Und das ist schließlich der Sinn der ganzen Sache.

Zurück

http://www.internetsiegel.net

Angebote

Bewertungen

Bestseller

Parse Time: 0.117s